Ingenieurbüro für Bauphysik 

 

Lichtmessung

 

Beleuchtungsstärkemessung


Leuchtdichtemessung


Lichtimmission (Messung und Beurteilung)

Als Lichtimmission (auch Lichtverschmutzung genannt) bezeichnet man die störende Beeinflussung durch künstliche Lichtquellen. Sie gehört zu den schädlichen Umwelteinwirkungen, die Beeinträchtigung durch Blendung bzw. störende Aufhellung des Wohnbereiches (zB Wohn- und Schlafräume) hervorrufen.

Durch richtige Anordnung der Lichtpunkte bzw. entsprechende Auswahl von beispielsweise asymmetrischen Scheinwerfern kann Lichtimmission weitgehend vermieden werden.

In der ÖNORM O 1052 (Ausgabe: 01.10.2012) - Lichtimmissionen, sind die maximal zulässigen Grenzwerte für die Lichteinwirkungen auf Mensch und Umwelt angegeben, die durch Licht emittierende Anlagen hervorgerufen werden.